Nächstes Spiel am 23.11.2019 im Notre Dame Stadium gegen BOSTON COLLEGE

Beiträge 2019

Pauls Neuigkeiten zu Notre Dame Football gibt es jetzt seit mehr als 20 Jahren.

Hier findest Du Beiträge und Statistiken über die Fighting Irish im Jahr 2019. Wer Irish Themen aus dem Vorjahr sehen will, klicke in der Top-Navigation einfach auf 2018. Interessiert Dich ein anderes Jahr, klick auf Vorjahre und wähl dort ein Jahr aus.

(16.11.2019) 

Mit einem unerwartet deutlichen 52-20 Sieg über die Navy Midshipmen behielten die Irish im erstmals seit fast 50 Jahren nicht ausverkauften Notre Dame Stadium ihre weiße Weste in Heimspielen in dieser Saison.

Unerwartet war der Sieg deshalb, weil die Midshipmen in dieser Saison von acht Spielen erst eines verloren hatten, sie in diesem Jahr also stark sind wie lange nicht.

Aber dem Tempo der Irish, sowohl in Offense wie in Defense, hatten sie im diesjährigen Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften nichts entgegen zu setzen.

Und Mann des Spieles war Wide Receiver Chase Claypool, der gleich vier Touchdowns für seine Mannschaft erzielte. Damit stellte er den Schulrekord ein, der von Maurice Stovall gehalten wird. Dem gelang 2005 das gleiche Kunststück.

So gingen die ersten drei Touchdowns auf Claypool, was den Goldhelmen zu Beginn des zweiten Viertels bereits zu einer beruhigenden Führung verhalf.

Die Midshipmen waren zwar mit 36 Minuten deutlich länger in Ballbesitz. Aber das machten die Irish mit einer ganzen Reihe von Big Plays wett. So fand Quarterback Ian Book, der nahtlos an seine famose Leistung in der Vorwoche (gegen Duke) anknüpfte, Mitte des zweiten Viertels Speedster Braden Lenzy mit einem 70 Yard Touchdown Pass.

Zwar war das Laufspiel der Goldhelme nicht wie gewohnt dominant. Aber das lag daran, dass man Erfolg mit dem Passspiel hatte. So war die Partie eineinhalb Minuten vor der Halbzeit beim Spielstand von 38-0 für Notre Dame praktisch entschieden.

Unmittelbar vor der Halbzeitpause gelang den Midshipmen ein Fieldgoal, das sie auf die Anzeigetafel brachte.

In der zweiten Halbzeit ließen es die Goldhelme dann etwas ruhiger angehen. Bereits Mitte des dritten Viertels schickte Head Coach Brian Kelly nach und nach immer mehr Spieler aus der zweiten Reihe aufs Feld.

Aber einem dieser Ergänzungsspieler gelang dann doch noch das letzte Big Play: Linebacker Paul Moala war bei einem geplanten Laufspielzug der Midshipmen zur Stelle. Ihm gelang es, den Pitch (Ballübergabe des Quarterbacks zu seinem Runningback) abzufangen. Plötzlich hatte er den Ball in den Händen und trug ihn über 27 Yards bis in die Endzone zum letzten Touchdown seiner Mannschaft.

Bärenstarke Defense

Bei dem Offensiv Feuerwerk, das die Irish abbrannten, läuft man leicht Gefahr die Defense zu vergessen. Dabei hatte sie mindestens einen genauso großen Anteil am Sieg wie die Offensiv-Abteilung.

Die gefürchtete Option Attacke der Midshipmen verschaffte den Defense Coaches in der letzten Woche einige schlaflose Nächte. Aber offenbar hatten sie diese Nächte sehr gut genutzt. Die Defense war optimal eingestellt auf das lauforientierte Spiel von Navy. Und mit ihrem Tempo waren die Spieler in Blue and Gold ein ums andere Mal im Backfield der Gäste. Insbesondere Defensive End Khalid Kareem fiel hier auf. Gleich zweimal gelang es ihm, dem gegnerischen Quarterback den Ball abzujagen.

Erst als die Goldhelme ihre Starter vom Feld nahmen, kamen die Midshipmen besser ins Spiel und erzielten in den letzten 20 Minuten noch zwei Touchdowns und ein Fieldgoal.

Fazit

Gegen die in diesem Jahr sehr starken Midshipmen fanden die Irish die richtigen Antworten und dominierten das Spiel gegen die Nummer 23 der Rangliste.

Insbesondere Quarterback Ian Book zeigte erneut eine starke Leistung. Irish Head Coach Brian Kelly erklärte, dass die siegbringende Angriffsserie im Spiel gegen Virginia Tech vor zwei Wochen ihm enorm Selbstvertrauen gegeben hat. Gegen Navy vervollständigte er 14 seiner 20 Pässe für 284 Yards Raumgewinn und fünf Touchdowns.

 
(11.11.2019) 

Schlechte Neuigkeiten nach dem überzeugenden Sieg der Irish gegen Duke: Defensive End Julian Okwara hat sich in dem Spiel einen Wadenbeinbruch zugezogen und wird für den Rest der Saison ausfallen.

Was aber die Sache besonders schmerzlich für den Top Defensive End macht: Nach dieser Saison endet seine College Football Karriere - leider nicht auf dem Feld.

Das ist nicht der erste Verlust der Goldhelme in dieser Saison. Mit Offensive Guard Tommy Kraemer und Offensive Tackle Robert Hainsey fällt bereits die komplette rechte Seite der Offensive Line verletzungsbedingt aus.

 
(09.11.2019) 

Mit einem ungefährdeten 38-7 Sieg gegen die Duke Devils traten die Irish letzte Nacht den Heimflug nach South Bend an.

Ein ausführlicherer Bericht folgt später.

 
(09.11.2019) 

Heute geht es für die Irish nach Durham in North Carolina. Dort sind die Duke Devils beheimatet.

Das vorletzte Auswärtsspiel der Goldhelme in dieser Saison startet in den USA zur Prime Time. Für uns in Deutschland bedeutet das, uns steht eine lange Nacht bevor. Um 1:30 Uhr ist Kickoff. Und übertragen wird die Partie vom US Fernsehsender CBS.

 
(03.11.2019) 

Safety Isaiah Pryor weilte in den letzten Tagen zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit in Notre Dame. Für ihn ging es darum, ein neues College zu suchen, an dem er sein Studium fortsetzen und natürlich auch Football spielen kann.

Im Moment ist er noch an der Universität von Ohio State eingeschrieben, wo er sein Studium noch in diesem Jahr abschließen wird. Als Graduate Transfer ist er dann an jedem anderen College in den USA sofort spielberechtigt.

Dabei ist es sicher kein Nachteil, dass Pryor noch zwei Jahre College Football spielen darf.

Für die Irish ist dieser Neuzugang sicher ein Glücksfall. Immerhin beendet Jalen Elliott nach dieser Saison seine College Football Karriere. Und ob Alohi Gilman im nächsten Jahr noch das Irish Trikot tragen wird, ist fraglich. Pryor hat also die Chance, sich für einen der beiden Safety Spots zu empfehlen.

 

Interessantes

2020: 17 Neuzugänge
2021: 7 Neuzugänge
Ergebnis-Datenbank

Übersicht Spiele

NOTRE DAME 2019
(8 - 2)
Louisville
S
35
-
17
New Mexico
S
66
-
14
Georgia
N
17
-
23
Virginia
S
35
-
20
Bowling Green
S
52
-
0
USC
S
30
-
27
Michigan
N
14
-
45
Virginia Tech
S
21
-
20
Duke
S
38
-
7
Navy
S
52
-
20
Boston College
heim
23.11.2019
Stanford
ausw
30.11.2019

NOTRE DAME 2018
(12 - 1)
Michigan
S
24
-
17
Ball State
S
24
-
16
Vanderbilt
S
22
-
17
Wake Forest
S
56
-
27
Stanford
S
38
-
17
Virginia Tech
S
45
-
23
Pittsburgh
S
19
-
14
Navy
S
44
-
22
Northwestern
S
31
-
21
Florida State
S
42
-
13
Syracuse
S
36
-
3
USC
S
24
-
17
Clemson
N
3
-
30

Statistik

Die Seite enthält insgesamt
1.198 Beiträge und 247 Spielberichte

Externes